6 Maßnahmen, um die Reichweite deiner Facebook Seite zu erhöhen – ohne Werbung einzusetzen

15.4K views
Posted on 15369

Gerade wenn deine Facebook Fanseite noch recht neu ist und noch wenige Fans hat, kennst du sicher das Problem: Du postest und postest und wunderst dich, wieso du keine Reichweite auf Facebook bekommst.

Traffic-Tipps E-Mail Kurs
Melde dich an zum kostenlosen 5teiligen Traffic-Kurs via E-Mail. Du erhältst 5 E-Mails mit meinen besten Traffic Tipps für mehr Besucher auf deiner Webseite.



Mit dem Absenden des Formulars erhältst du einen kostenlosen Kurs per E-Mail. Du erklärst dich mit unserer Datenschuterklärung einverstanden.

Selbst wenn du eine gute Menge an Fans hast, erreichst du dennoch nur wenige Menschen mit deinem Beitrag.

Um zu verstehen, warum das so ist, schauen wir uns den Facebook Newsfeed Algorithmus an: Die Zahl der Nutzer nimmt auf Facebook stetig zu. Facebook hat vor Kurzem verkündet, dass die 2 Milliarden-Nutzer-Marke geknackt wurde. Eine wachsende Anzahl an Facebook Profilen, Facebook Seiten und Facebook Gruppen konkurrieren untereinander um die Sichtbarkeit im Newsfeed – also die Facebook Reichweite. Dazu kommen Werbeanzeigen und Anzeigen zu Apps. Der Platz im Newsfeed eines jeden Nutzers wird immer härter umkämpft.

Um das optimale Ergebnis für einen Nutzer darzustellen, schrauben die Macher von Facebook immer wieder am Newsfeed-Algorithmus. Verstärkt bevorzugt werden in diesen Zeiten private Profile – Updates von Freunden und Familie eines Nutzers. Sicherlich hast du schon bemerkt, dass das Thema Gruppen zur Zeit in aller Munde und bei den Nutzern sehr beliebt ist. So werden Beiträge aus Gruppen auch verstärkt im Newsfeed angezeigt.

Wusstest du zudem, dass jeder Nutzer einen kleinen Einfluss auf den eigenen Newsfeed hat? So lässt sich beispielsweise einstellen, welche Arten von Information im jeweiligen Newsfeed angezeigt werden sollen:

newsfeed algorithmus gestalten

 

Aus diesem Grund geraten Facebook Seiten ein wenig in den Hintergrund. Das heißt aber nicht, dass du nun deine Seite aufgeben musst und nur noch Facebook Gruppen erstellst. Seiten und Gruppen sind zwei verschiedene paar Schuhe und erfüllen verschiedene Zwecke.

So dient eine Seite zur Kommunikation mit deren Fans, als auch dem Aufbau und der Präsentation einer Marke oder eines Unternehmens.
Währenddessen hat eine Gruppe eine Community-Funktion, in der jedes Mitglied gleichsam mit anderen kommunizieren und sich austauschen kann.

Wie kann ich nun die Facebook Reichweite erhöhen?

Seiten haben es also nicht mehr so leicht, Facebook Reichweite zu erzeugen, sind aber dennoch wichtig. Aus diesem Grund möchte ich dir in diesem Beitrag aufzeigen, was du tun kannst, um die Facebook Reichweite deiner Seite im Newsfeed deiner Fans zu erhöhen. Dazu gibt es verschiedene Stellschrauben.

 

1. Die Art der Inhalte ist entscheidend

Mach deinen potentiellen Fans klar, worum es auf deiner Seite geht und welcher Mehrwert sie erwartet.

Poste regelmäßig und in guter Qualität. Auch wenn du noch wenige Fans hast, heißt das nicht, dass du dir keine Mühe mit deinen Beiträgen geben musst. Denn je mehr die Interaktion mit einem Beitrag steigt, desto mehr steigt auch die Reichweite und umgekehrt.

Schau also, dass deine Fans schon von Anfang an mit deiner Fan-Seite interagieren. Das geschieht nur, wenn die Beiträge gut sind und einen Mehrwert für deine Fans liefern. Bilder sind in dem Fall das A und O und sollten möglichst in jedem Beitrag erscheinen.

Guten Inhalt und Bilder in deinen Posts verwenden für höhere Facebook Reichweite

Die Goldene Facebook Regel für eine höhere Reichweite sollte meiner Meinung nach sein: “Poste nur etwas, wenn es für jemanden anderen den Tag verbessert.” Ein Beitrag kann lustig sein, anderen weiterhelfen, sie emotional berühren oder sie motivieren. Du solltest nicht nur über dich selbst posten und auch nicht andere runter machen.

 

2. Mach durch Teilen anderer Inhalte auf deine Seite aufmerksam

Gehe auf andere thematisch passende Seiten und werde dort aktiv. Teile, kommentiere und like die Inhalte der anderen. Schau aber, dass du im Profil deiner Seite teilst und Kommentare hinterlässt.

Die Seitenbetreiber werden auf dich aufmerksam und der ein oder andere fängt an, auch deine Beiträge auf seiner Seite zu teilen. So erreichst du die Zielgruppe des anderen und bekommst so mehr Reichweite und vielleicht auch neue Fans.

 

3. Facebook Live Videos

Facebook Live Videos funktionieren im Hinblick auf die Facebook Reichweite aktuell am Besten. Das ist so, weil in der Zeit, in der das Video läuft, sehr viel Interaktion mit deinen Fans stattfindet. Es ist also nicht nur wichtig, ein Video zu posten, sondern ab und an ein Live Video zu machen und dies anschließend zu veröffentlichen.

Worüber soll ich bloß berichten?

Das Positive an Live Videos ist, dass du verhältnismäßig viele Kommentare bekommst, du kein teures Video Equipment benötigst und du jederzeit spontan Live gehen kannst.

Besonders Kommentare sind wichtig. Merke dir folgende Faustregel: Je mehr Kommentare du bekommst, desto günstiger wird die Werbung!

Um etwas Struktur in dein Live Video zu bringen und das Ganze nicht chaotisch oder unvorbereitet laufen zu lassen, ist es sinnvoll, ein Thema vorzugeben, an das sich deine Zielgruppe hält. Wenn du eine Facebook Seite hast, dann bin ich mir sicher, dass du zu dem Thema deiner Seite auch spannende Themen für dein Facebook Live Video findest. Du kannst z. B. Fragen zu deinem Thema beantworten und dir am Anfang 3 Fragen vorbereiten. Die restlichen kannst du spontan beantworten, wenn die Zuseher per Kommentar Fragen stellen.

 

Ich habe noch gar nicht so viele Fans, damit sich ein Live Video lohnt

Keine Panik! Es besteht die Möglichkeit, nicht nur auf deiner eigenen Seite live zu gehen, sondern auf einer anderen Seite, die mehr Facebook Reichweite hat. Natürlich darfst du jetzt nicht einfach auf ‘irgendwelchen’ Seiten live gehen. Geh einen Deal mit dem Admin der jeweiligen Seite ein. Du kannst ihn zum Beispiel fragen, ob er dich zu einem bestimmten, zu ihm passenden Thema interviewen kann. Überlege dazu, was ihm bzw. seiner Zielgruppe helfen könnte. Schaffe einen Mehrwert für die Zielgruppe des anderen. Dann wird er / sie ebenfalls auf dein Angebot eingehen.

Du kannst auch in einer anderen Gruppe live gehen und dort über dein Projekt oder dein Angebot erzählen, ohne dabei zu werbend zu wirken. Bei allem was du machst, solltest du deinen Fans immer einen Mehrwert mitgeben, auch wenn du indirekt verkaufen möchtest.

Ich bin beispielsweise damals in Saids Online Marketing Gruppe live gegangen:

Jakob Live in Facebook Gruppe, um Facebook Reichweite zu erhöhen

Möchtest du mehr zu Facebook Live Videos wissen, dann schau dir diesen Beitrag an.

 

4. Zeige dich und deine Marke

Immer wieder sehe ich, dass Leute zwar auf ihren Seiten posten, jedoch sehr anonym. Es werden also einfach Blogbeiträge veröffentlicht , in der Hoffnung, die Facebook Reichweite würde steigen. Es ist überhaupt nichts Schlechtes an Blogbeiträgen und ich betone das auch immer wieder als Teil der Strategie, neben Produkten auch Blogbeiträge zu veröffentlichen.

Dennoch sehnen sich viele Nutzer nach Vertrauen und Authentizität – sie möchten wissen, mit wem sie es zutun haben und etwas mehr über die Person erfahren. Daher ist es ganz wichtig, dass du dich als Person präsentierst, Bilder von dir zeigst und eine Story über dich erzählst. So wirst du zur Marke. Und das führt langfristig dazu, dass deine Reichweite steigen wird.

Für Unternehmen mit vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ist das auch möglich. Lass die Leute einen Blick hinter die Kulissen deines Unternehmens werfen. Zeige ihnen, wie dein Unternehmen aufgebaut ist (Bilder von Räumlichkeiten), wer zu deinem Unternehmen gehört (Bilder von Mitarbeitern – vorausgesetzt sie erlauben es) und was ihr neben der Arbeit so zusammen unternehmt (Bilder von Firmenevents und Veranstaltungen):

Facebook Reichweite erhöhen - Blick hinter die Kulissen

 

5. Lerne aus Statistiken

Die Facebook Statistiken sind eine super Sache, um herauszufinden, was bei deinen Fans gut ankommt und was sie vielleicht weniger interessiert. Das siehst du an der Interaktionsrate:

Aus Statistiken lernen und Posts verbessern, und damit die Facebook Reichweite erhöhen

 

Du kannst auch persönliche Beiträge, die du mal auf deinem Profil gepostet hast, und die gut angekommen sind, jetzt auf deiner Seite teilen:

Beiträge auf Facebook Seite reposten für höhere Facebook Reichweite

Ich empfehle dir einen anderen Text zu schreiben und ggf. ein anderes Bild zu verwenden. So kannst du den Beitrag für die Fans nochmals interessant machen, die ihn damals schon gesehen hatten.

Wenn du einen Kommentar auf einen alten Beitrag hinterlässt, so wird diese auch wieder im Newsfeed oben erscheinen. Jedoch sollte der Kommentar hier Sinn ergeben und nicht einfach wahllos platziert werden, damit dein Beitrag wiederbelebt wird.

Die Zeit der Veröffentlichung deines Beitrages ist ebenfalls entscheidend, also wann du posten sollst.
Um herauszufinden, wann deine Fans auf Facebook aktiv sind, klicke in den Statistiken, links auf den Tab “Beiträge”:

Facebook Reichweite erhöhen - Statistiken beachten

 

Wie du siehst, ist in meinem Fall abends ab 20 Uhr eine gute Zeit zum Posten. Auch morgens um neun Uhr kann ich viele meiner Fans erreichen. Die Wochenzeit ist relativ ausgeglichen. Dennoch ist der beste Wochentag der Sonntag. An diesem Tag haben die meisten Leute mehr Zeit und verbringen dementsprechend auch mehr Zeit auf Facebook.

 

6. Andere Kanäle nutzen und Fans synchronisieren

Du hast bereits eine E-Mail-Liste oder bist auf anderen Kanälen wie Twitter, Google+, Xing, Pinterest oder Instagram unterwegs? Jetzt denkst du dir vielleicht, die Leute, die dir dort folgen, kennen sicher auch deine Facebook-Seite.

Das muss nicht sein! Deine Fans gehen nicht aktiv auf die Suche nach deiner Facebook Seite. Du musst sie darauf aufmerksam machen. Lade deine E-Mail-Kontakte direkt auf deine Facebook Seite ein. Verlinke deine Facebook Seite zudem mit deiner Webseite und umgekehrt.

Nun könntest du sagen, dass deine Facebook Seite ja dazu da ist, um mehr Traffic auf deine Webseite zu holen – wieso solltest du dann deine Facebook Seite auf deiner Webseite verlinken? Auch hier gilt, die Leute die deine Webseite bereits kennen, müssen nicht automatisch deine Facebook Seite kennen und umgekehrt. Sie können jeweils von anderen Kanälen auf deine Webseite gekommen sein.

Wenn du also sicherstellst, dass dir deine Fans auf allen aktiv von dir genutzten Kanälen gleichsam folgen, dann vermeidest du Streuverluste.

 

Ich bin mir sicher, dass du mit diesen Maßnahmen deine Facebook Reichweite erhöhen kannst. Schreib mir, wie du diese Maßnahmen umgesetzt hast und wie sie sich auf die Reichweite deiner Facebook Seite ausgewirkt haben. Wenn du zusätzliche wertvolle Tipps und kostenlose Videos haben möchtest, dann tritt meiner Facebook Gruppe für Online Marketing bei.

15.4K views
Hol dir mein gratis Buch
Mit meiner WUNDER-Methode lernst du Schritt für Schritt, wie du automatisiert Kunden gewinnst.