Facebook Werberichtlinien für deine Landing Page

15.6K views
Posted on 15644

Schon seit einigen Jahren verwendet Facebook Algorithmen, um die Nutzererfahrung auf Landing Pages genau zu ermitteln. Nun ist es Facebook möglich diese Praxis weiter zu vertiefen und Anzeigen oder Landing Pages zu markieren, die sich nicht an die Facebook Werberichtlinien halten.

Ebenso wie Google, wird Facebook „schlechte“ Anzeigen oder Landing Pages also in Zukunft als „störend / negative Nutzererfahrung“ markieren. Bestraft werden diese dann aber nicht mit einer Ablehnung, wie Google das macht, sondern mit geringer Reichweite. Während dies eine gute Sache für das Portemonnaie von Facebook ist, so ist es für uns Werbetreibende natürlich keine gute Nachricht. Das Letzte, was wir als Werbetreibende möchten, ist eine Anzeige, die unser Budget aussaugt aber keine Conversions bringt.
In diesem Artikel werde ich daher auf die Facebooks Anforderungen für Landing Page eingehen und dir einige Tipps mit auf dem Weg geben, wie du Reichweiten-Einschränkungen deiner Anzeigen vermeiden kannst.

Bisher hatte Facebook „schlechte“ Anzeigen also nur abgelehnt und es dabei belassen. Dabei wurde es dem Werbetreibenden überlassen, notwendige Korrekturen an den Anzeigen oder Landing Page vorzunehmen, bevor sie wieder laufen durfte. Oft haben wir uns gefragt: „Warte was? Abgelehnt. Aber warum?“ Facebook wird hier leider nicht deine Hand halten. Um eine Genehmigung für deine Anzeigen zu bekommen, musst du wenigstens ein grundlegendes Verständnis davon haben, was die Facebook Werberichtlinien sind. Die gute Sache ist, Facebook wird hier von Zeit zu Zeit transparenter.

Dies ist in der Regel alles, was man von Facebook bisher bekam:

„Einige deiner Anzeigen sind nicht zugelassen, weil sie nicht unseren Werberichtlinien entsprechen. Du kannst auf eine der Anzeigennamen unten klicken, um zu sehen, warum sie nicht genehmigt wurde, dann nehme Änderungen vor, damit deine Anzeige genehmigt wird.“

Statt deine Anzeigen abzulehnen oder in die Warteschleife zu legen, bis die richtigen Korrekturen gemacht wurden, wird Facebook dich ab sofort nur warnen, dass die Anzeige / Landing Page die Werberichtlinien verletzt und Facebook deine Kampagne Leistung dadurch herabsetzen wird:

bilder zu groß - Facebook Werberichtlinien

Leider ist es so, dass die meisten Menschen sich einfach nicht die Zeit nehmen, um die Facebook Werberichtlinien zu lesen und und zu verstehen – vor allem die Richtlinien für Landing Pages. Genau das erhöht die Chance, dass man für irgendeine Art von Verletzung der Werberichtlinien markiert wird. Oder noch schlimmer, Facebook hat deine Anzeigen abgelehnt und das Konto gesperrt. Leider kommt dies häufiger vor als die meisten Leute vielleicht denken. Vertraue mir: die Werberichtlinien zu lesen und zu verstehen, spart dir am Ende viel Zeit und Nerven!

Daher habe ich hier eine kleine Liste mit Punkten zusammengestellt, die du vermeiden bzw. ein besonderes Augenmerk drauf legen solltest, um die Facebook Werberichtlinien einzuhalten bevor du Traffic auf deine Landing Page schickst:

  • Negativer erster Eindruck.
  • Der Call-to-Action stimmt nicht mit dem der Zielseite überein.
  • Ein Pop-up Fenster öffnet sich gleich als erster Schritt auf der Landing Page bzw. im Funnel.
  • Das Nutzerversprechen ist unklar, unangemessen oder irreführend.
  • Schlechte / keine mobile Optimierung.
  • Zielseite und Anzeigen passen nicht zusammen.
  • Die Ladezeit der Seite ist zu lang (hohe Absprungrate).
  • Opt-In-Formulare und Anmeldeboxen lassen sich nicht leicht finden.
  • Lange Opt-in-Formulare.
  • Vor- und Nachher-Bilder.
  • Übermäßige Menge an Emojis, Zeichen oder GROSSBUCHSTABEN.
  • Fehlende Datenschutzerklärung, Bedingungen und etwaige Haftungsausschlüsse.
  • Die Landing Page leitet auf eine anderen Seitentyp um (Pop-ups, Einkommensansprüche, etc.).
  • Video auf der Zielseite, das automatisch abspielt.

All diese Dinge fallen unter den Facebook Radar und können zu ernsthaften Problemen mit deinem Konto führen. Wenn du die Facebook Werberichtlinien jedoch genau befolgst und die oben genannten Punkte beachtest, kannst du davon ausgehen, dass du Probleme mit Facebook vermeidest.

Hier hast du neben den Facebook Richtlinien eine komplette Übersicht zu den Facebook Werbeanzeigen Platzierungen und wie du diese optimal einsetzt.

Ich hoffe ich konnte damit ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Solltest du Fragen, Anregungen oder Kritik haben, lass es mich gern in den Kommentaren wissen, schreib mir auf meiner Facebook Seite oder trete meiner Facebook Gruppe bei!

15.6K views
Hol dir mein gratis Buch
Mit meiner WUNDER-Methode lernst du Schritt für Schritt, wie du automatisiert Kunden gewinnst.