Facebook Werbeanzeigen Platzierungen – die Übersicht für mehr Durchblick

15.5K views
Posted on 15499

Während ich in diesem Artikel auf die umfangreiche Welt der Facebook Conversion Optimierung eingegangen bin, möchte ich mich in diesem Artikel auf die vielfältigen Möglichkeiten der Werbeanzeigen Platzierungen konzentrieren, die es innerhalb des Facebook Marketings auf Anzeigengruppe-Ebene gibt.

 

Zunächst einmal, was sind denn eigentlich Facebook Werbeanzeigen Platzierungen?

Du hast bei Facebook nicht nur die Möglichkeit, deine Zielgruppe präzise zu definieren, sondern auch zu entscheiden, wo deine Anzeigen platziert werden sollen. Und das nicht nur innerhalb von Facebook, sondern auf allen Plattformen, die zum Unternehmen Facebook gehören, wie z. B. Instagram.

Bei der Platzierung von Werbeanzeigen hat sich in der letzten Zeit einiges getan. Was vor gar nicht allzu langer Zeit noch so aussah:

Facebook Werbeanzeigen Platzierungen alte Darstellung

 

Sieht jetzt etwa so aus:

Facebook Platzierungen für Anzeigen - neue Ansicht

 

Es gibt also jetzt viel mehr Aussteuerung-Möglichkeiten innerhalb der Werbeanzeigen Platzierungen – und sie nehmen weiter zu. Zudem hat sich die Ansicht und die Nutzerfreundlichkeit deutlich verbessert.

Doch mit mehr Möglichkeiten, kommen auch verstärkt die Fragen auf „Wo soll ich meine Werbeanzeigen platzieren? Was sind die Unterschiede zu den einzelnen Platzierungen? Wie sehen meine Anzeigen dort aus?“

Und genau auf diese Fragen gehe ich in diesem Blogbeitrag ein. Ich möchte dir in diesem Beitrag aufzeigen, was es mit den einzelnen Facebook Werbeanzeigen Platzierungen auf sich hat und wie deine Anzeigen ausgesteuert werden.

Platzierungen sind also die Orte, an denen du deine Werbeanzeigen schaltest.
Je nachdem welches Ziel du gewählt hast (Conversions, Klicks, Impressionen oder Reichweite erzeugen), stehen dir unterschiedlichen Platzierungen innerhalb und außerhalb von Facebook zur Verfügung.

Die Auswahl, ob deine Anzeige auf Mobilen Geräten, Desktop oder auf beiden gezeigt werden soll, triffst du immer oberhalb der Platzierungen unter „Geräte“:

Facebook Werbeanzeigen Platzierungen - Geräte auswählen

 

 

Werbeanzeigen-Platzierungen innerhalb Facebook

Um mit Facebook zu werben, musst du immer mindestens eine Platzierung innerhalb von Facebook auswählen.

1. Feeds

Der Feed – also der News Feed, ist das, was du täglich auf Facebook siehst und was durch Updates von deinen Freunden, deinen Seiten und Gruppen, denen du folgst, erzeugt wird.

Wählst du diese Option, wird deine Werbeanzeige den Personen gezeigt, die auf ihren Facebook News Feed zugreifen. Dies kann sowohl über Laptop oder Desktop-Computern passieren, als auch über Mobile Geräte (wie Smartphone, iPhone oder Tablet) – z.B. über die Facebook App oder über einem mobilen Browser.

Facebook Platzierungen News Feed Ads

 

2. Instant Articels

Instant Articels, sind Artikel im Newsfeed, die Nutzer direkt in Facebook lesen können, ohne auf die jeweilige News-Webseite zu gehen.
Es gibt hier zwei Möglichkeiten für Werbetreibende:

  1. Instant Articles können an sich genutzt werden. Das heißt, Werbetreibende können komplette Artikel auf Facebook einbinden.
  2. Es können Ads innerhalb der Instant Articles platziert werden.

Um die Instant Articles an sich nutzen zu können, muss man sie zunächst einrichten. Das machen vor allem große Zeitungen, da sie den Vorteil von Facebook nutzen, ihre Zielgruppe genau definieren und auswerten zu können. Diese Möglichkeiten haben sie auf ihren eigenen Portalen oft nicht.

Um Werbung innerhalb der Instant Articels zu schalten, musst du die Platzierung einfach nur auswählen. Du kannst sie für jedes Ziel einsetzen. Platziert werden sie dann in Instant Articels innerhalb der mobilen Facebook-App und im Facebook Messenger.

Werbeanzeigen Platzierungen in Facebook - Instant Beiträge

 

3. In-Stream-Videos

In-Stream Videos ermöglichen es dir, deine eigenen Video Ads, als kurze Videoeinblendungen in anderen Videos auf Facebook, einblenden zu lassen. Dabei dürfen deine Video Ads nicht länger als 5–15 Sekunden lange sein. Deine Ads werden auch nur den Leuten gezeigt, die deiner Zielgruppe entsprechen.

Du kannst In-Stream-Videos für fast jedes Ziel, außer für Conversions, auswählen.
Möchtest du eigene Videos als Werbemedium zur Verfügung stellen, so gibt es einige strengere Richtlinien, die du vorher erfüllen musst.

4. Rechte Spalte

Bei dieser Facebook Werbe-Platzierung, werden deine Werbeanzeigen in der rechten Spalte, auf Facebook platziert. Die Auslieferung geht nur an PC Nutzer – also nur Leute die Desktop Computer oder Laptop nutzen. Im mobilen Facebook gibt es keine rechte Spalte.

Facebook Platzierungen - rechte Spalte

 

5. Vorgeschlagene Videos

Ähnlich wie vorgeschlagene Beiträge im News Feed, funktioniert auch diese Werbeplatzierung. Nur dass es sich eben hierbei um Videos handelt, die du platzieren kannst. Du kannst vorgeschlagene Videos für fast jedes Ziel einsetzen, außer für Conversions.

6. Gruppen

Des Weiteren testet Facebook gerade in Australien, Kanada, Irland und Neuseeland, die Möglichkeit für  Werbeanzeigen in Facebook Gruppen. Hierzulande müssen wir uns dazu noch ein wenig gedulden.

Werbeanzeigen Platzierungen auf Instagram

1. Feeds

Diese Werbeplatzierung funktioniert im Prinzip wie auf Facebook. Deine Werbeanzeigen können im mobilen Feed auf Instagram (Android, iPhone oder Tablet) platziert werden oder im Desktop-Feed (auf Laptops und Desktop-Computern). Da die meisten Instagram Nutzer den Dienst jedoch eher über Mobile, statt PC nutzen, macht es Sinn auch eher für Mobile-Geräte zu optimieren.

Facebook Platzierungen - Instagram Feed

 

Die Unterschiede liegen stark in der Anzeigengestaltung. Ich empfehle dir, für Instagram immer eigene Werbe-Kampagnen zu erstellen und deine Bilder daraufhin auszurichten. Ich hatte dazu mal vor einiger Zeit eine kleine Zusammenfassung geschrieben, was du beim Werben auf Instagram beachte solltest.

2. Stories

Diese Platzierung ist noch recht jung. Sie ermöglicht es dir, Werbung innerhalb der Instagram Stories Einblendungen zu platzieren. Diese werden nur Personen gezeigt, die sich Stories auf Instagram ansehen.

Als Werbe-Zwischen-Einblendung kannst du ein Foto oder ein Video (bis zu 15 Sekunden Länge) verwenden. Dieses wird dann zwischen den Story-Meldungen erscheinen.

Facebook Platzierungen - Instgram stories

 

Werbeanzeigen Platzierungen im Messenger

Auch im Messenger lassen sich mittlerweile Werbeanzeigen schalten. Mobile kannst du sowohl auf der Startseite des Messenger Werbeanzeigen einblenden lassen, als auch direkt als gesponserte Nachricht. Auf dem PC hast du nur die Möglichkeit, eine Werbeanzeige als gesponserte Nachricht an einzelne Personen auszuliefern. Die Voraussetzung für gesponserte Nachrichten ist, dass du bereits eine Unterhaltung mit dieser Person im Messenger führst.

Wie das aussehen könnte, zeigt techcrunch.com ganz gut:

Facebook Platzierung - Messenger

 

Werbeanzeigen im Audience Network

Das Audience Network (Zielgruppen Netzwerk), ist das hauseigene Werbeanzeigennetzwerk von Facebook. Es ermöglicht dir deine Anzeigen außerhalb von Facebook, Instagram und dem Messenger zu platzieren. So kannst du Personen in Apps und auf mobilen Webseiten erreichen, sowie Personen, die Videos ansehen oder Instant Articles lesen. Die Zielgruppenauswahl, sowie die Auslieferungen sind die gleichen wie auf Facebook.

Du hast im Audience Netzwerk die Möglichkeit zu wählen, welches Werbeformat du platzieren möchtest, also sei es Banner, Interstitials (Werbeunterbrechungen wie etwa Pop-Ups), In-Stream-Videos und normale Anzeigen. Auch hier mal ein Beispiel von techcrunch.com, wie so etwas aussehen könnte:

Facebook Platzierung - Messenger

 

Du kannst auch Kategorien (Gaming, Dating, etc.) ausschließen, jedoch hast du im Audience Netzwerk nicht die Möglichkeit zu entscheiden, wo genau deine Anzeige erscheinen wird.

Ein Blick in die Facebook Performance Auswertungen lohnt sich

Wenn du dir noch unsicher bist, welche Platzierung du verwenden solltest, da dies auch sehr abhängig von dem ist, was du mit deiner Werbung erreichen möchtest (bspw. mehr Verkäufe, günstigere Verkäufe, mehr Nutzer erreichen, Zielgruppe ausweiten usw.), empfehle ich dir, probiere es einfach aus. Zudem solltest du nach deinem Kampagnenstart immer einen Blick in die Performance Auswertungen innerhalb der Anzeigengruppen werfen, dass ist sehr wichtig.

Hier siehst du nämlich, wie die einzelnen Platzierungskategorien wie Facebook, Audience Network, Instagram und der Messenger im Bezug auf dein Werbeziel performen:

Facebook Platzierungen Statistiken und Performance

 

In dem obigen Beispiel, ist unser Werbeziel die Beitragsinteraktion. Erreichst du bspw. viele Leute, jedoch erfüllen nur wenige dein Werbeziel (wie in dem Fall auf Instagram), lohnt sich die Platzierung eher nicht. Auch wenn du generell wenig Reichweite und zudem wenig Ergebnisse bekommst (wie in dem Fall im Messenger), lohnt es sich ebenfalls nicht, diese Platzierung weiterhin zu wählen. Schau dir die Performance zudem auch auf den unterschiedlichen Geräten an. Dazu hilft dir die Auswahl rechts.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Beitrag helfen, die Facebook Werbe-Platzierungen besser zu verstehen. Solltest du Fragen dazu haben, scheue dich nicht mir hier in den Kommentaren oder auf meiner Facebook Seite zu schreiben.

15.5K views
Hol dir mein gratis Buch
Mit meiner WUNDER-Methode lernst du Schritt für Schritt, wie du automatisiert Kunden gewinnst.