Die 3 häufigsten Fragen zu Affiliate Marketing auf Facebook

15.1K views
Posted on 15142

Facebook ist bekannt dafür, Werbekonten ohne Pardon zu sperren. Ist das einmal passiert, gibt es wenig Chancen, ein Konto wieder zu eröffnen. Das macht Affiliate Marketing schwierig auf Facebook, aber nicht unmöglich. Immer wieder bekomme ich ähnliche Fragen zum Thema Affiliate Marketing auf Facebook. Darum hab ich die wichtigsten 3 zusammengefasst.

Traffic-Tipps E-Mail Kurs
Melde dich an zum kostenlosen 5teiligen Traffic-Kurs via E-Mail. Du erhältst 5 E-Mails mit meinen besten Traffic Tipps für mehr Besucher auf deiner Webseite.



Mit dem Absenden des Formulars erhältst du einen kostenlosen Kurs per E-Mail. Du erklärst dich mit unserer Datenschuterklärung einverstanden.

1. Wie erhalte/definiere ich meine Zielgruppe?
Es gibt auf Facebook im wesentlichen 3 mögliche Zielgruppen:

  1. Remarketing der Webseitenbesucher und der Fans (d.h. wir sprechen alle Leute an, die uns schon kennen)
  2. Sogenannte Lookalikes (wir sagen Facebook, es soll ähnliche Leute finden, wie z.B: unsere Webseitenbesucher)
  3. Interessensbasierte Zielgruppen (z.B. alle, die sich für „Online Marketing“ interessieren)

In Kürze (noch im Juni) veröffentliche ich einen Kurs zum Thema Affiliate Marketing auf Facebook und werde dort für bestimmte Zielgruppen, z.B. Geld verdienen, Abnehmen, Dating, auch konkret in einem Video vormachen, wie man die erstellt. Wenn du Interesse am Kurs hast, trag dich bei meinem Newsletter ein und du bekommst Informationen, sobald der Kurs startet.

2. Wie verbessere ich meine Eintragungsrate auf meiner Landing Page?
Die Eintragungsrate ist die Anzahl der Eintragungen zu einem Newsletter dividiert durch die Webseitenbesucher. Die Antwort auf diese Frage ist leider nicht ganz so einfach, denn es gibt immer 3 Stellschrauben, an denen wir drehen können:

  1. Die Zielgruppe (ist am allerwichtigsten – eine schlechte Anzeige bei einer guten Zielgruppe funktioniert auch; umgekehrt nicht)
  2. Die Werbeanzeige (hier kann man sich entscheiden, ob man viel offen lässt im Text (z.B. „Unternehmer entwickelt Facebook Strategie für unendlichen Traffic…“) oder sehr direkt ist („Jetzt Kurs kaufen“). Das hat dann natürlich Auswirkungen, wie viele Leute auf die Anzeige klicken.
  3. Die Landing Page (sie sollte zur Anzeige passen. Es gibt aber hunderte Möglichkeiten eine Landing Page zu machen. Auch ein Artikel kann eine Landing Page sein)

3. Worauf muss ich in den Branchen Geld verdienen, Abnehmen und Dating besonders achten?

Diese Branchen sind schwierig auf Facebook, aber nicht unmöglich. Da emfehle ich die Blog Methode oder Storytelling. D.h. du kannst Werbeanzeigen auf einen Blog schalten und von dort die Leute weiterleiten auf eine Landing Page oder direkt am Blog E-Mail Adressen einsammeln. Wichtig ist, in den Werbeanzeigen nichts zu versprechen. Aussagen wie „In 3 Wochen 10 kg abnehmen“ sind nicht erlaubt auf Facebook. Man kann stattdessen einen Artikel bewerben, in dem eine Erfolgsgeschichte erzählt wird. Hier fasst Facebook die Richtlinien zusammen: https://www.facebook.com/policies/ads/

Wichtig ist vor allem, den Kunden interessante und relevante Inhalte zu präsentieren. Plumpe Aussagen wie „jetzt hier kaufen“ an eine Zielgruppe, mit der man noch nie etwas zu tun hatte, funktionieren garantiert nicht.

15.1K views
Hol dir mein gratis Buch
Mit meiner WUNDER-Methode lernst du Schritt für Schritt, wie du automatisiert Kunden gewinnst.